© Fotolia – Coloures-Pic

FactorConnect – Modul ReFactoring / Reverse Factoring

Ihre Suche: ReFactoring Anbindungssoftware, Reverse-Factoring Anwendungssoftware, ReFactoring Software, ReFactoring Tool

Professionelles ReFactoring (Reverse Factoring) mit FactorConnect durch:

  • Schnelligkeit
  • Sicherheit
  • Identifizierung und Kontrolle
  • Service & Unterstützung
  • Archivierung sämtlicher Daten

Kernkompetenz

Entwicklung von Softwarelösungen
  • FactorConnect für klassisches Factoring (seit 1998 im Einsatz)
  • FactorConnect für Forfaitierung mit ReFactoring bzw. Reverse Factoring (seit 2009)
  • 448 Bit Verschlüsselung Software Blow Fish (Banken / Industrie / Factoringgesellschaften)

Vorteile für den Kunden

  • Standardisierte Schnittstelle zur Factoring­gesellschaft
  • Kürzere Anbindungszeit
  • Abstimmung der Schnittstelle auf die ­Bedürfnisse des ERP/Buchhaltungssystems
  • Transaktionssicherheit und Dokumentation
  • Einhaltung der ­vertraglichen Vereinbarungen mit den Factoringgesellschaften
  • Erhebliche Zeit- und Kostenersparnis ­gegenüber manuellem Handling oder Selbst­programmierung
  • Einfache Bedienung in wenigen Schritten
  • Know-How Transfer von außen nach innen ­
    (durch divas IT-Service GmbH)

Vorteile für Factorer

  • Schnelle Anbindung des Kunden
  • Qualitativ vorgeprüfte Daten durch FactorConnect
  • Geringerer Aufwand für den Factorer bei der Schnittstellenumsetzung
  • Hohe Kundenzufriedenheit durch einfache Abwicklung
  • Standardisierte Prozesse für den Factoring­kunden und Einhaltung der Vertragsparameter
  • Beratung der Abläufe durch divas IT–Service GmbH

Service und Kundenbetreuung

  • Hotline Support
  • Unterstützung per Fernwartung
  • Schnelle Anpassung der Software bei Änderungen
  • Anpassen der Vertragsdaten bei Änderungen
  • Anpassung der Software bei Wechsel des FiBu Programmes
  • Vor-Ort-Service
  • Schulungen
  • Einrichten weiterer Arbeitsplätze
  • Rechnerumzug
  • Einrichten von Arbeitsplätzen inklusive der ­Hardware (z. B. PC und Bildschirm)
  • und weitere


Welche Factoring Schnittstellen für Buchhaltungssysteme gibt es zur Zeit?

  • SAP
  • Navision
  • Sage Office Line
  • Sage Classic Line
  • Schilling Software
  • Lexware
  • Datev
  • IBM-Buchhaltung
  • Addison
  • Universal
  • Agenda
  • TimeWare
  • Baan
  • Excel
  • MSSQL
    (Access Anwendungen)
  • Oracle
    (SQL Anwendungen)
  • etc…

Ebenso können andere Systeme bedient werden, die oben nicht genannt wurden. Die Schnitt­stelle für das jeweilige System wird individuell neu erstellt  und konfiguriert.

Die universelle von einer Factoring-Gesellschaft sowie dem Buchhaltungssystem unabhängige Schnittstelle, hat eine kurze Anbindungs- und Installationszeit sowie nur in seltenen Fällen­ internen Programmieraufwand nötig. Die ­Factor­ing-Schnittstelle ist außerdem sehr flexibel konfigurierbar

FactorConnect Funktionsübersicht


Was prüft FactorConnect?

…bevor die Daten an die Backoffice Software des Factorers übertragen werden

Stammdaten:

  • Debitorennummer
  • Debitorenname 1, 2, 3
  • Land, Strasse, PLZ, Ort
  • Telefon
  • Fax
  • Steuernummer
  • Limit
  • Limitanfrage
  • eMail
  • www

Rechnungsdatei:

  • Konto
  • Rechnungs-Nummer / Datum
  • Valutadatum
    ( O =Rechnungsdatum )
  • Fälligkeitsdatum
  • Betrag Netto / Brutto
  • Betrag MwSt.
  • Währung
  • Zahlungskondition

Welche Dateien werden erzeugt?

FactorConnect erzeugt alle Dateien die für ausgewählte Verfahren erforderlich sind
  • Stammdaten
  • Limitdatei (Limitantrag)
  • OP für Inhouse + Stammdaten
  • Anfangsbestand für Fullservice
  • Rechnung /Gutschriftendatei
  • Tagesmeldung


Welche Ausdrucke werden erzeugt?

FactorConnect erzeugt folgende Ausdrucke:
  • Full Service Factoring
  • Inhouse Factoring (Stülp), Intercredit
  • Smart Factoring
  • Stammdaten
  • Anfangsbestand
  • Limitanfrage
  • Tagesmeldung (Fullservice oder Inhouse)
    gem. Vertrag


Welche Belegarten unterscheidet FactorConnect?
Je nach Einstellung kann FactorConnect so konfiguriert werden, dass die Belegarten der Factorer verwendet werden können.

Wo werden die Debitoren für das Factoring selektiert?
Bei vielen Softwares ist es nicht möglich, Debitoren für Factoring auszuschließen, z. B. Auslandsdebitoren, etc. Das Programm (Anwendung / Software) FactorConnect verwaltet die Debitoren und gibt dem Anschlusskunden die Möglichkeit, die Debitoren auszuschließen, die für das Factoring nicht relevant sind. Diese Option wird mit dem Factorer abgestimmt und wenn er grundsätzlich alle Debitoren haben möchte, dann wird diese Funktion ausgeschaltet.

Was passiert bei einem Systemwechsel des Factorers?
Bei einem Systemwechel des Factorers wird die alte Schnittstelle mit der neuen Schnittstelle ersetzt und beim Kunden ein Update vorgenommen.

Welche Übertragungen unterstützt FactorConnect?
Grundsätzlich ist FactorConnect nicht an ein Übertragungssystem gebunden. Die Daten werden aus FactorConnect zunächst in dem Format erzeugt, in dem der Factorer die Daten erwartet. Die Daten können per E-Mail ohne oder mit Verschlüsselung gesendet werden. Falls der Factorer den Anschlusskunden die Möglichkeit bietet, mit http, mit Sftp oder per Upload über das Internet die Daten hochzuladen, so können die Anschlusskunden das direkt selbst vornehmen.

Ablauf einer Anbindung

1. Phase:
  • Adressmitteilung durch Factorer an die divas IT-Service GmbH
  • Kontaktaufnahme mit dem Kunden und Präsentation (evtl. vor Ort) durch divas-it
  • Angebotsunterbreitung
2. Phase:
  • Auftragserteilung / Auftragsbestätigung (Kunde / divas-it)
  • Prüfung der Kunden OPs durch divas-it
  • Überprüfung, sämtlicher Debitorendaten sowie Freischalten der vom Factorer freigegebenen Debitoren (Anpassung der Limitstruktur an GE-Struktur)
  • Installation FactorConnect und Übernahme der Testdaten aus der FIBU
  • Testdaten an Factorer
3. Phase:
  • Freigabe der Software
  • Schulung auf die ReFactoring / Reverse Factoring Software
  • Erstübertragung der Forderungen, als Bestand


Kosten für Software und Dienstleistung

  • FactorConnect Basismodul (ohne Sonderprogrammierung)
    für Factoring
    • Installation per Fernwartung (nicht vor Ort)
    • Vorgespräche, Vorbereitung
    • Installation der Software, Übernahme der Forderungsdaten aus FIBU
    • Testen der Daten und Übertragung dieser an Factorer
    • Freigabe der Software / Erstverkauf
auf Anfrage
  • Lizenzkosten (jährlich im Voraus)
    [Durchlaufposten SQL-Datenbank, Runtime] p.a.
auf Anfrage
  • Hotline (monatlich, jährlich im Voraus) p.a.
auf Anfrage
  • Sonderprogrammierung / Sonderschulung nach Anforderung, Zeitaufwand
 
  • Reisekosten (Bahn, Pkw) bei Einsatz / Installation vor Ort
 

Technische Änderungen vorbehalten.
Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot oder weitere Informationen an

Support..? Sie benutzen bereits FactorConnect und haben einen Servicevertrag? Dann sind Sie hier richtig!

Zurück zur Versionsübersicht